Mass Effect Box Der Weltraum - unendliche Weiten. Dies sind die Abenteuer des neuen Raumschiffs Normandy, das viele Lichtjahre von der Erde entfernt unterwegs ist, um fremde Welten zu entdecken, unbekannte Lebensformen und neue Zivilisationen. Nebenher rettet es unter dem Kommando von Commander Shepard alles Leben in der Galaxie.

Wir befinden uns im Jahr 2183. Auf der Erdenkolonie Eden Prime wird ein ausserirdisches Artefakt gefunden, ein Sender der längst verscholenen Protheaner. Commander Shepard hat die Aufgabe, den Sender zu bergen. Es kommt zu einem Gefecht .. der Plot beginnt.

Ich habe mich monatelang gegen dieses Spiel gewehrt. Ballern und so .. das ist zwar nett, aber es sah nicht danach aus, als ob mich das interessieren würde. Durch Dragon Age: Origins kam ich auf den Bioware-Geschmack. Zu Weihnachten gab es bei Steam ein Angebot, bei €3,75 habe ich nicht lange überlegt. Zack! Das Spiel ist meins.

Mittlerweile habe ich es durchgespielt, und beginne gerade die zweite Runde. Kein anderes Spiel konnte mich in den letzten Jahren so dermaßen fesseln. Und gerade Gespräche, die ich früher immer recht schnell langweilig fand, reissen einen mit.

Mass Effect - Buggy Es bleibt dem Spieler selbst überlassen, ob man sich komplett auf die Hauptstory konzentriert oder die unzähligen Nebenquests erledigt, auf fremden Planeten landet, um nach Rohstoffen zu suchen oder Piraten zur Strecke bringt. Auf den Planeten hat man einen schicken Wagen zur Verfügung, der mit ordentlich Waffenpower ausgestattet ist. Damit bringt man sogar riesiege, säurespuckende Würmer zur Strecke.

Mass Effect Ohne Wagen steuert man Commander Shepard direkt. Als Begleiter wählt man von 5 möglichen 2 aus. Diese kann man durch Befehle gezielt positionieren, sie lassen sich Skillen und mit besserer Ausrüstung versorgen. Und los gehts, hinter einem Container Deckung suchen, hin- und wieder aus dem Versteck ballern .. und alles niedermähen, was einem vor die Flinte kommt. Gerade durch diese Möglichkeiten der Deckung machen die Kämpfe recht viel Spaß.

Die Story entfaltet sich nach und nach, einige Sachen kommen einem bekannt vor - "Wir sind die Borg .." oder so ähnlich - aber je weiter der Spielverlauf, desto mehr ist man Teil einer epischen Story.

Probleme


Ich hatte gar keine Probleme beim Installieren oder Starten. Keine Abstürze. Allerdings habe ich von einem Bekannten erfahren, dass er nach mehreren Stunden erfolgslos aufgegeben hat. Entweder die Installation brachte Probleme mit sich, oder das Spiel stürzte an der gleichen Stelle immer wieder ab. Als Stichwort ist hier der Fehler "Protection Fault" zu nennen.

Zusammenfassend


Ein grandioses Erlebnis. Ich kam mir teilweise wie in einem Film vor. Ich suche ständig nach Vergleichen mit Dragon Age: Origins - bis auf die Kämpfe ähneln sich beide Spiele ziemlich. Und natürlich die kleine Tatsache, dass Mass Effect im Weltraum spielt smile

Ende Januar kommt der zweite Teil raus. Grafisch ein Zuckerschlecken. Und so bald ich Zeit dafür habe, wird es gekauft.

Und das bringt mich auf das Thema Mmorpgs: Wenn Star Wars - The Old Republic annähernd so gut wird - wovon ich jetzt einfach mal ausgehe - dann will ich es gar nicht sehen smile Möge die Macht mir sein.